Bloggen,  Boggerevents,  Von Bloggern für Blogger

Mit Chaosmariechen auf dem Blossy Event

Heute gibt es mal keinen Beitrag von mir, sondern von Lisa-Marie vom Blog Chaosmariechen. Ihr wisst ja, dass Networking auf dem Bloggerstammtisch groß geschrieben wird und deshalb wurde es auch langsam Zeit für den ersten offiziellen Gastbeitrag. Bei Instagram habe ich gesehen, dass Lisa-Marie beim Blossy Event war, an dem ich leider aus beruflichen Gründen nicht selber teilnehmen konnte. Da ich euch aber trotzdem von diesem Bloggerevent berichten wollte, habe ich Lisa-Marie gefragt, ob sie das nicht für mich übernehmen möchte. Sie hat eingewilligt und alles weitere hört ihr jetzt von Ihr!

Werbung Bloggerstammtisch ist eine Dauerwerbesendung, da dieser Blog dazu dient, andere Blogs und sonstiges zum Thema Bloggen vorzustellen. Derzeit bekomme ich für diese Leistung keine Gegenleistung. Falls sich das jemals ändern sollte, werde ich dies natürlich besonders kennzeichnen!

Hallo, mein Name ist Lisa-Marie und ich schreibe auf meinem Blog Chaosmariechen über alles rundum die Themen Bücher, Filme, Serien und noch vieles mehr. Durch einen inspirierenden Vortrag auf dem Blossy Event, habe ich mittlerweile auch meinen YouTube Kanal gestartet und um dieses Event soll es heute auch gehen. Im März (vom 16.03. -17.03.19) war ich in Nürnberg zum ersten Blossy Event von Rebecca Reise und Nadja Hofmeier. Das hat Lara mitbekommen und mich gefragt, ob ich nicht Lust hätte, einen Gastbeitrag zu schreiben. Da sagt man doch nicht nein, oder? Deshalb Hallo von meiner Seite und ich hoffe, du hast ganz viel Spaß beim Lesen.

blossy

Wie ich auf das Blossy Event aufmerksam geworden bin

Das Blossy Event wurde von zwei ganz bezaubernden jungen Damen ins Leben gerufen und durch eine der Gründerin bin ich auch auf das Event aufmerksam geworden. Auf meinem alten Blog hatte ich nämlich eine kleine Reihe, bei der Rebecca damals mitgemacht hat. Dadurch sind wir in Kontakt gekommen und geblieben. Den Aufbau von Blossy habe ich dann via Instagram mitbekommen. Anfangs wollte ich ehrlich gesagt aber nicht hingehen. Nicht, weil ich Blossy irgendwie blöd fand. Sondern weil es ein Wochenende vor der Leipziger Buchmesse stattgefunden hat und in Nürnberg, das 500km entfernt von mir liegt. Nachdem ich dann mit Rebecca geschrieben hatte und die vielen tollen Speakerinnen mir nicht mehr aus dem Kopf gegangen sind, konnte ich nicht anders. Ich wollte Teil von Blossy sein und ich bin wahnsinnig froh über meine Entscheidung.

Das kurz zum Anfang, wie ich auf das Blossy Event aufmerksam geworden bin und jetzt kommen wir vermutlich zu dem interessanten Teil für dich. Wie fand ich das Blossy Event?

Der Kostenpunkt für beide Tage lag bei 139,00€. Ein einzelner Tag hätte 79,00€ gekostet. Am ersten Tag ging es hauptsächlich um die Selbständigkeit und am zweiten um Social Media. An beiden Tagen war das eigene Mindset immer wieder ein Thema.

blossy

Vorträge beim Blossy Event

Die Idee vom Networking fand ich dabei wirklich sehr gut. Die Vorträge haben immer um 10 Uhr begonnen, aber wer wollte, konnte schon um 09 Uhr kommen und sich mit den anderen Teilnehmerinnen und Speakerinnen unterhalten. Dabei kam es zu einem wirklich aktiven und schönen Austausch untereinander. Wir hatte auch immer wieder zwischen den Vorträgen Zeit, wodurch man wirklich ins Gespräch gekommen ist. Das Networking wird bei Blossy wirklich groß geschrieben.

Hier findest du übrigens die Übersicht der Vorträge.
In diesem Beitrag werde ich dir jetzt nicht zu allen Vorträgen etwas erzählen, das würden den Rahmen sprengen. Wenn ich genau den Vortrag nicht erwähne, der dich aber brennend interessiert, schreib ein Kommentar oder kontaktiere mich per Mail oder Instagram DM.

An Tag eins war der erste Vortrag direkt der beste. Laura Kessner hatte das Thema „Wie du bekommst was du willst, obwohl du keine Zeit dafür hast“. Aus diesem Vortrag konnte ich sehr viel mitnehmen und muss endlich mal ausrechnen, wie viel Zeit ich eigentlich aktiv nutze und was mir noch zur Verfügung steht oder woran ich arbeiten möchte. Laura hat nämlich ein Schema und anhand dessen kann man sich selber mal vorführen, wie viel Zeit man benutzt und vor allem für welche Lebensbereiche. Auch der Vortrag von Vanessa Rappa über Mastermind Gruppen war so inspirierend, dass ich an einer eigenen Gruppe arbeite (Lara wird übrigens Teil dieser Gruppe sein ;)). Wenn du gerade im Social Media Bereich vorankommen möchtest, kann das sehr wertvoll sein.

Du musst dir natürlich überlegen:
Was bist du bereit zu geben?
Sollen deine Gruppenmitglieder die gleiche Thematik haben?
Wie viel Zeit hast du und möchtest du in die Gruppe investieren?

Richtig inspirierend war am zweiten Tag Verena Franke. Nicht, weil ich einen Podcast machen möchte. Sie war es. Man hat Verena´s Leidenschaft gemerkt, die direkt auf einen Übergesprungen ist und ich glaube, alle haben ihr an den Lippen geklebt. Interessieren dich Podcast? Dann schau dir auf jeden Fall den von Verena an.

Die ganzen Vorträge zu Instagram, insgesamt gab des drei, waren für mich persönlich mit am interessantesten. Da Instagram bei mir eigentlich täglich genutzt wird, war ich auf diese besonders gespannt und auch hier wurde ich nicht enttäuscht. Es ist wahnsinnig, wie viele Feed Designs es gibt, was man alles mit einer einzigen Story erreichen kann und was man dabei für Möglichkeiten hat.

Ich möchte aber ehrlich zu dir sein. Es haben mir nicht alle Vorträge gefallen, aber das was du hier liest, ist alles meine eigene Meinung und anderen haben die Vorträge bestimmt gefallen. Bei dem Finanzvortrag von Chiara Bachmann hätte ich mir etwas mehr Tiefe gewünscht. Das waren alles Dinge, die ich persönlich schon wusste und der letzte Vortrag von Tamara Peiter wurde zwar sehr anschaulich dargestellt, aber ich möchte bei Facebook keinen Sales Funnel machen. Bei so vielen Vorträgen kann einem aber auch nicht alles ansprechen oder gefallen.
Bei jedem Vortrag hat man aber gemerkt, dass die Mädels auf der Bühne aufgeblüht sind und uns wirklich etwas beibringen wollten.

blossy

Den Tag beim gemeinsamen Essen ausklingen lassen

Eine schöne Idee war auch das gemeinsame Essen am Abend des ersten Tages. Da hatten die beiden Gründerinnen einen wirklich schönen Einfall, um nochmal anders zusammenzukommen. Etwas schade war nur, dass wir zwei einzelne Tische hatten, aber vermutlich hätte ein großer Tisch die Situation auch nicht geändert, sodass man sich mit jedem hätte unterhalten können.

Vor allem, was Rebecca und Nadja geleistet haben, ziehe ich meinen imaginären Hut. Wir hatten sogar Mittagessen und Kuchen. Das haben die beiden aber nicht mit einem Caterer liefern lassen, sie haben alles selber gemacht und es war köstlich.

Vielen Dank nochmal an die beiden und hoffentlich bis zum nächsten Mal!

Vielen Dank, liebe Lisa-Marie, für deinen Gastbeitrag!
Dank dir haben meine Leser und ich mehr über das Blossy Event erfahren können und wer weiß, vielleicht trifft man sich ja nächstes Jahr beim
2. Blossy Event!

Du willst mehr über das Blossy Event wissen?
Dann kommst du hier zur Website und hier zum YouTube-Kanal!
Außerdem kannst du dem Blossy Event auch auf Instagram und Facebook folgen.

Wenn dich Lisa-Marie genauso entzückt hat, wie mich, solltest du unbedingt bei ihrem Blog und ihrem Youtube-Channel vorbeischauen.
Auch ihr kannst du bei Instagram, Facebook, Pinterest und Twitter folgen.

3 Kommentare

  • Rebecca

    Liebe Lisa-Marie & liebe Lara,

    vielen Dank für diesen tollen Bericht und dessen Veröffentlichung. Wir könnten darüber nicht glücklicher sein und bedanken uns (natürlich auch im Namen von Nadja) für diese lieben Worte.

    Für das zweite Blossy Event setzen wir natürlich alles daran, dass es wieder genauso inspirierend und mit genauso grandiosen Speakerinnen angereichert ist. Wir freuen uns darauf, euch (wieder) bei uns begrüßen zu dürfen.

    Ganz liebe Grüße und noch eine schöne Woche 🙂
    Rebecca

  • Vanessa

    Hi Lisa-Marie,

    danke für deine Insights und deine ehrliche Meinung. Ich glaube, es ist ganz normal, dass einen nicht alles anspricht. Es hörte sich aber so an, als ob für jeden etwas dabei gewesen wäre. Meinen größten Respekt auch an die beiden Mädels Nadja und Rebecca.
    Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.