Essen und Trinken,  Gesundheit

Gemüseliebelei

In unserem Interview hat mir Claudia von Gemüseliebelei verraten, was ayurvedische Ernährung ist, wie sie ihr Körpergefühl verbessert hat und was uns sonst noch alles auf Gemüseliebelei erwartet. Das und noch viele weitere interessante Informationen gibt es in diesem Interview…

Werbung Bloggerstammtisch ist eine Dauerwerbesendung, da dieser Blog dazu dient, andere Blogs etc. vorzustellen. Derzeit bekomme ich für die Vorstellung keine Gegenleistung. Falls sich das jemals ändern sollte, werde ich dies natürlich besonders kennzeichnen!

Wer hat sich auch vorgenommen dieses Jahr mehr auf seine Ernährung zu achten? Bei mir steht dieser Punkt jedes Jahr auf der Liste mit Neujahrsvorsätzen und doch scheitere ich Jahr für Jahr daran. Spätestens auf der Arbeit oder unterwegs, werde ich dann doch wieder schwach und fühl mich anschließend auch noch schlecht. Auf der Suche nach gesunden und einfachen Rezepten, die sich auch noch für unterwegs eignen, bin ich auf Gemüseliebelei gestoßen. Auf Gemüseliebelei sammelt Claudia einfache und gesunde Rezepte für die Luchbox und bei den Bildern ihrer Kreationen, läuft einem schon das Wasser im Mund zusammen. In diesem Blog steckt so viel Liebe und da war einfach klar, dass ich ihn hier vorstellen MUSS und hier kommt das Interview!

Magst du dich einmal vorstellen?
Ich bin Claudia, im wahren Leben Krankenschwester und in meiner Freizeit gehe ich gerne ins Theater, Reise viel, probiere gerne Neues aus und Koche liebend gern. Das Kochen wurde mir schon in die Wiege gelegt. Meine Mutter ist Köchin und mein Vater Konditor und so entstand schon früh meine Leidenschaft für gutes Essen. Zudem fotografiere ich gerne und so kam auch mein Blog zustande – Eines meiner größten und zeitaufwendigsten Hobbies.

Worüber schreibst du auf Gemüseliebelei?
Ich schreibe über vegetarische und vegane Rezepte, die sich gut mitnehmen lassen und auch noch „clean“ sind. Durch meine Krankheit Morbus Crohn habe ich meine Ernährung umgestellt und ernähre mich seitdem pflanzenbasiert und ohne Zusatzstoffe. Dadurch brauche ich keine Medikamente mehr und mein Körpergefühl ist besser als je zuvor. Durch meine Rezepte möchte ich auch anderen zeigen, wie gut man sich durch eine gesunde Ernährung fühlen kann. 2015 habe ich eine Ausbildung zur Ayurveda Gesundheits- und Ernährungsberaterin gemacht, weshalb auch die ayurvedische Küche auf meinem Blog thematisiert wird.

Wodurch zeichnet sich die ayurvedische Ernährung aus?
Ayurveda ist eine ca. 5000 Jahre alte indische Medizinlehre, die besagt, dass der Mensch und die Natur von Elementen gesteuert werden. Dabei hat alles seine eigene Gewichtung der verschiedenen Elemente und jeder muss versuchen die optimale Balance für sich zu finden. Dabei spielt nicht nur die Ernährung eine Rolle, sondern alle Lebensbereiche werden durch die Elemente gesteuert. Mit der Ernährung kann man aber einen positiven Einfluss auf die Balance der Elemente ausüben.

Kommen wieder zu den einfacheren Fragen – Was ist dein Lieblingsessen?
So einfach ist das gar nicht.
Ich esse gerne Nudeln, Wraps, Pizza, Aufläufe…..Eigentlich alles!

Woher nimmst du die Inspiration für deine Rezepte?
Das ist ganz unterschiedlich. Manchmal stöbere ich im Internet und manchmal kreiere ich auch mit den Zutaten, die ich grade zur Hand habe, etwas ganz Neues. Ich bin auch ein kleiner Kochbuch-Junkie, allerdings kaufe ich mir die Bücher meistens nur und koche nur selten etwas daraus nach. Außer aus „Die grüne Küche“ von David Frenkiel, da habe ich schon einiges draus nachgekocht. Ich würde gerne mal ein Kochbuch selber schreiben, aber das hat sich bisher noch nicht ergeben.

In dieser kurzen Zeit hat sich dein Blog so toll entwickelt – Wie hast du das geschafft?
Vielen Dank für das Kompliment. Ich habe viele Kurse besucht, um mich weiterzubilden. Viele davon zum Thema Fotografie und einige über verschiedene Aspekte des Bloggens. Zudem lese ich gerne ebooks z.B. übers Plating. Leider gibt es die meisten Kurse und ebooks, die mich interessieren, nur auf englisch. Grade mache ich den Online-Kurs von 22 Places und der ist gut strukturiert und auf deutsch. Bisher gefällt er mir sehr gut.

Tauscht du dich auch mit anderen Bloggern aus?
Ich tausche mich häufig mit anderen Bloggern aus.
Beim Bloggen ergeben sich ständig neue Fragen und da ist der Austausch mit anderen sehr hilfreich. Dabei ist es häufig ganz egal, über was man bloggt, weshalb ich auch an Branchen übergreifende Bloggertreffen teilnehme. Ich war schon häufiger bei Bloggertreffen in Hamburg und auch beim SEO Camp in Düsseldorf.

Was magst du am Bloggen besonders und was gar nicht?
Auf meinem Blog habe ich die Möglichkeit mich kreativ zu entfalten, was mir wirklich gut gefällt.
Leider muss ich ziemlich viel Zeit aufwenden, wenn ich an meinem Blog bastel. Gefühlt dauert einfach alles länger. Artikel und Fotos schreiben und optimieren, neue Artikel bei Social-Media promoten und Leser und Follower gewinnen. Manchmal wünsche ich mir, dass ich schneller mehr Leser erreiche. Schließlich investiere ich viel Zeit und Liebe in meinen Blog und möchte damit auch viele Menschen erreichen. Aber da muss ich wohl einfach geduldiger werden…

Möchtest du mit Gemüseliebelei auch Geld verdienen oder soll der Blog ein Hobby bleiben?
Prinzipiell möchte ich den Blog als Hobby betreiben, aber über ein bisschen Taschengeld würde ich mich natürlich auch freuen. Ich arbeite ca. 20 Stunden in der Woche an Gemüseliebelei und da wäre es natürlich schön, wenn diese Arbeit auch entlohnt werden würde. Allerdings möchte ich kein Geld durch Werbeanzeigen machen, sondern lieber für Produkte werben, die mir auch wirklich gefallen. Und ich möchte mehr Kochkurse geben, da es mir wirklich viel Spaß macht.

Welche Zukunftspläne hast du für dich und deinen Blog?
Ich habe noch keine konkreten Pläne, aber ich würde gerne mehr Videos und Tutorials machen. Derzeit mache ich schon ab und zu Videos und kleine Online-Kochkurse bei Instagram, was bei meinen Followern gut ankommt. Mal sehen, wie sich das ganze noch entwickelt.

Möchtest du meinen Lesern noch etwas mit auf den Weg geben?
Ernährt euch gesund!
Ernährung hat so einen großen Einfluss auf unseren Körper und erst durch eine gesunde und ausgewogene Ernährung kann ein gutes Körpergefühl und Selbstliebe entstehen.

Vielen Dank, für das lehrreiche Interview!!!

Du willst dich gesünder ernähren?
Dann kommst du hier zum Blog!
Zudem findest du Gemüseliebelei auch bei Facebook, Instagram und Pinterest!

3 Kommentare

  • Vanessa

    Hi Claudia,
    hi Lara,

    danke für das interessante Interview. Claudia, einen tollen Blog hast du, habe ihn mir soeben angesehen. Für mich war sofort ersichtlich, wie viel Liebe und Mühe du dort hineinsteckst, er wirkt auf mich sehr ansprechend. Ich bleibe dran bei dir 🙂
    Liebe Grüße!

  • Shirisu

    Omnomnom, war eben kurz auf deinem Blog stöbern liebe Claudia und hab sofort Hunger bekommen, weil alles so lecker aussieht!
    Den muss ich meinem Freund unbedingt zeigen, vielleicht kochen wir ja mal das ein oder andere demnächst nach 😀

    Vielen lieben Dank für das Interview liebe Lara, war wieder einmal super interessant! 🙂

    LG,
    Shirisu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.