Bücher

Lesenlieben

In unserem Interview hat Julia mir verraten, welche Bücher sie 2018 am meisten gefesselt haben, auf welche Neuerscheinungen sie sich 2019 am meisten freut und was lesenlieben von anderen Buchblogs unterscheidet. Das alles und noch viel mehr, gibt es in diesem Interview!

Werbung Bloggerstammtisch ist eine Dauerwerbesendung, da dieser Blog dazu dient, andere Blogs etc. vorzustellen. Derzeit bekomme ich für die Vorstellung keine Gegenleistung. Falls sich das jemals ändern sollte, werde ich dies natürlich besonders kennzeichnen!

Ich liebe Lesen! Seit Beginn meines Studiums bin ich leider nicht mehr so viel zum Lesen gekommen, aber über die Weihnachtstage hatte ich mir fest vorgenommen, das wieder zu ändern.
Doch dafür fehlte mir das richtige Buch. Also suchte ich im Internet nach Inspiration und traf auf den Blog lesenlieben. Auf lesenlieben berichtet Julia von ihren Leseerlebnissen und schreibt ehrliche und aufschlussreiche Rezensionen darüber. Ich habe auf Anhieb gleich mehrere Bücher gefunden, die mich die Weihnachtstage begleiten sollten und vor einem Leseflop hat mich Julia auch noch bewahrt! Da war sofort klar, dass ich euch diesen tollen Blog nicht vorenthalten darf und bat Julia um ein Interview. Sie sagte zu und folgendes kam dabei raus.

Würdest du dich bitte einmal vorstellen?
Ich bin Julia, 30 Jahre alt, Online-Redakteurin und in meiner Freizeit schaue ich mir gerne Eishockey-Spiele an und lese natürlich ganz viel.

Was macht deinen Blog im Vergleich zu anderen Buchblogs besonders?
Auf lesenlieben findest du einen guten Mix aus mehreren Genres. Außerdem lese ich viele Bücher, die dem allgemeinen Leseverhalten entsprechen und die man in jedem Buchladen finden kann.

Wie ist es zu deinem Blog gekommen?
Das war eine spontane Entscheidung. Durch Buchrezensionen auf Instagram kam ich auf die Idee, ein eigenes Online-Lesetagebuch zu erstellen, um mich besser daran erinnern zu können, welche Bücher ich gelesen hatte und worum es darin ging. Und so entstand lesenlieben.

Wie viele Seiten bzw. Bücher liest du im Monat?
Ich lese ungefähr ein Buch in der Woche mit ca. 300-400 Seiten, sodass ich jede Woche eine Rezension veröffentlichen kann. Das macht dann ungefähr vier Bücher im Monat.

Wo liest du am liebsten?
Am allerliebsten lese ich am Strand, aber da dieser nicht so häufig verfügbar ist, meistens im Bett.

Hast du ein Lieblingsbuch?
Wenn ich mich auf ein Buch festlegen müsste, dann wäre das wohl „Der Club der Traumtänzer“ von Andreas Izquierdo. Zu meinen Top drei gehören noch „Tage wie Salz und Zucker“ von Shari Shattuck und die Valerie Lane Reihe von Manuela Inusa.

Welche Bücher haben dir 2018 am besten gefallen?
Am besten gefallen haben mir „Die Engelsmühle“ von Andreas Gruber, „Alles Begehren“ von Ruth Jones und die Valerie Lane Reihe von Manuela Inusa.

Auf welche Neuerscheinungen freust du dich 2019 am meisten?
Oh da gibt es eine Menge. Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung der David Hunter Reihe von Simon Beckett. Dann soll noch ein weiterer Band der Maarten S. Sneijder Reihe von Andreas Gruber erscheinen, den ich unbedingt lesen möchte und mehrere Teile der Valerie Lane Reihe von Manuela Inusa werden erscheinen, auf die ich mich ebenfalls sehr freue.

Wo kaufst du deine Bücher und wonach entscheidest du dabei?
Viele Bücher bekomme ich als Rezensionsexemplare zugeschickt. Wenn ich doch mal ein Buch kaufen möchte, gehe ich einfach in die herkömmlichen Buchläden. Dort kaufe ich häufig das Buch mit dem schönsten Cover und dem interessantesten Klappentext. Oft halte ich dabei Ausschau nach Autoren, die mir gefallen oder Neuerscheinungen, über die grade viel im Netz diskutiert wird.

Hast du schon mal selbst versucht ein Buch zu schreiben oder hast es vor?
Ich bin eher ein Mensch der wenigen Worte und deshalb nein. Natürlich musste man in der Schule und im Studium mal hier und da was schreiben, aber mehr auch nicht.

Was magst du am Bloggen?
Das Bloggen macht mich einfach stolz. Ich bekomme so viel tolles Feedback und Lob von Bekannten und jeder neue Seitenaufruf zaubert mir ein Lächeln ins Gesicht. Außerdem ist es toll, sich mit anderen über die gelesenen Bücher austauschen und diskutieren zu können.

Welche Entwicklung wünscht du dir für deinen Blog?
Lesenlieben hat sich schon stark entwickelt. Mittlerweile hoste ich den Blog selber und verdiene mir mit dem Einbinden von Affiliate-Links auch etwas dazu, wobei die Deutschen noch ziemlich skeptisch gegenüber solcher Links sind. Viele verstehen nicht, dass sie ein Kauf darüber keinen Cent mehr kostet und Bloggern dabei hilft, ihre Arbeit zu entlohnen. Aber das ist ein anderes Thema…Ich überlege noch so etwas wie einen Geschenke-Shop für Buchliebhaber ins Leben zu rufen, aber das ist bisher nur eine Idee. Sonst darf es gerne weitergehen wie bisher.

Hast du sonst noch etwas zu sagen?
Ich würde mich darüber freuen, wenn der ein oder andere auf meinem Blog vorbeischauen und/oder mir bei meinen Social-Media-Accounts folgen würde 🙂

Ich hoffe, ihr helft mir dabei Julias Wunsch zu erfüllen und bedanke mich ganz herzlich für dieses Interview!

Wenn du lesen genauso liebst, wie Julia und ich, dann kommst du hier zum Blog.
Außerdem kannst du lesenlieben auch bei Instagram, Facebook und Twitter finden.

2 Kommentare

  • Shirisu

    In letzter Zeit stolper ich über so viele Buchblogs und dann gibt’s da immer so viel unterschiedliche Bücher – und so viele klingen spannend, da würd ich gern das ein oder andere auch lesen.
    Nur fehlt mir dafür oft die Zeit, ich komm meist nur im Urlaub wirklich zum Lesen 🙁

    Dennoch find ich es immer super spannend, was andere so lesen und guck mir solche Posts daher auch super gern an :3

    Vielen Dank für das Interview <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.