Lifestyle,  Reisen

Gelassen im Alter mit dem Ü50 Blog Wonderful Fifty

In unserem Interview hat mir Gesa von Wonderful Fifty erklärt, warum du keine Angst vorm Altwerden/Altsein haben brauchst, was sich mit dem 50. Geburtstag tatsächlich ändert und warum das Leben Ü50 sogar ganz schön sein kann. Das und vieles mehr, findest du in diesem Interview!

Werbung Bloggerstammtisch ist eine Dauerwerbesendung, da dieser Blog dazu dient, andere Blogs etc. vorzustellen. Derzeit bekomme ich für die Vorstellung keine Gegenleistung. Falls sich das jemals ändern sollte, werde ich dies natürlich besonders kennzeichnen!

Vor kurzem bin ich 20 Jahre alt geworden. Wow, meine zweite null! Endlich bin ich kein Teenager mehr! Doch die zweite Null ist wohl die letzte, auf die man sich wirklich freut. Mit 20 ist man jung, frei, leichtsinnig und abenteuerlustig. Aber wenn man sich jemanden vorstellt, der dreißig ist, denkt man an einen  Karrieremann/eine Karrierefrau mit  Haus und Kindern. Wenn ich mir dann jemanden vorstelle, der fünfzig Jahre alt ist, denke ich einfach nur an einen alten Mann/ eine alte Frau mit grauen Haaren und Brille. In meiner Vorstellung ist das Leben mit 50 schon irgendwie vorbei. Gesa zeigt auf ihrem Blog Woderful Fifty, dass das Leben Ü50 wunderschön und vielleicht sogar die schönste Zeit deines Lebens sein kann. Und damit auch du eine positivere Vorstellung vom Altwerden bekommst, habe ich Gesa um ein Interview gebeten und das folgt jetzt!

Worüber schreibst du auf  Wonderful Fifty?
Wonderful Fifty ist vielseitig, so wie das Leben selbst! Ich schreibe dort über meine Reisen, Erlebnisse, Gedanken und auch über Persönliches.

Hattest du Angst vor dem Altwerden?
In meiner Kindheit fand ich Menschen, die älter als 20 waren, schon alt. Als meine Mutter vierzig Jahre alt wurde, hatte ich das Bild einer alten Frau vor mir. Doch Angst vor dem Altwerden selbst, hatte ich nie. Es hängt sehr viel von einer positiven Lebenseinstellung ab. Besonders davon, ob wir das Interesse an Neuem nicht verlieren. So gibt es in meinem Umfeld auch viele jüngere Menschen und ich finde diesen Kontakt über die Generationen hinweg einfach wunderbar, weil dadurch die Themenvielfalt einfach größer ist.

Was hat sich für dich mit dem 50. Geburtstag verändert?
Eigentlich gar nichts.
Wieso sollte sich auch etwas ändern, wenn du auf einmal 50 und nicht 49 und 364 Tage alt bist?!
Einige meiner Freunde hatten richtig Panik vor ihrem 50. Geburtstag, aber das hatten manche auch schon bei ihrem 30.!

Ist das Leben Ü50 tatsächlich so schön und wenn ja, wieso?
Das Leben ist immer das, was wir selbst daraus machen!
Wir dürfen nicht erwarten, dass jemand anderes für unser Glück verantwortlich ist. Mit den Jahren hat sich hier eine Gelassenheit eingestellt, sodass ich nicht mehr nur nach Perfektion strebe.
Ich halte mich weiterhin an das Zitat von Audrey Hepburn: „The most important thing is to enjoy your life – to be happy – it’s all that matters.“

Was macht man mit Ü50 wenn man sich mit Freunden/ Freundinnen trifft?
Zu einem wunderbaren Freundinnentag gehören für mich eindeutig Bummeln, Prosecco, gutes Essen und eine Menge Gequatsche! Das hat sich über die Jahre also nicht besonders geändert.

Welchen Stellenwert hat das Reisen in deinem Leben und war das schon immer so?
Ich liebe das Reisen und habe schon als Kind davon geträumt, einmal die Welt zu erkunden.
Zuerst ging es nur in die Nachbarbundesländer, dann in Nachbarstaaten und schließlich gab es die erste Flugreise. Es ist für mich immer spannend, die Kulturen und Eigenheiten von anderen Ländern kennenzulernen, sich auf  fremde Sprachen einzulassen und dabei etwas über den Tellerrand zu blicken und seinen eigenen Horizont auf wunderbare Weise zu erweitern.

Welches Reiseziel hat dir bisher am besten gefallen?
Es gibt so viele tolle Orte auf dieser Welt!
Wenn ich mich jedoch auf einen Ort festlegen müsste, dann wäre es wohl New York oder Los Angeles.

Worüber schreibst du auf deinem Blog am liebsten? Hast du einen Lieblingsartikel?
Ich schreibe gerne über meine Reisen und die schönen Orte und Plätze, die ich dabei entdecke. Aber ich schreibe auch gerne darüber, was mir grade durch den Kopf geht.
Es ist dieser Mix, der mir am Bloggen so viel Freude bereitet.

Wie bist du zu deinem Blog gekommen?
Ich habe schon immer Gefallen am Schreiben gefunden und mich für Technik interessiert. Ein Blog verbindet diese beiden Interessen und zudem ist das Bloggen ein kreativer Austausch zum Alltags- und Berufsleben.

Ältere Menschen und Technik sind ja eigentlich nicht die besten Freunde – Wie erging es dir bei der Gründung deines Blogs?
Dem Internet sei Dank, ganz gut. Ich habe mich durch Blogs und Youtube-Videos gearbeitet und schließlich in vielen Stunden nach und nach meinen Blog selbst zusammengebastelt. In Eigenregie und Learning by Doing ist so mein Baby entstanden.

Was wünscht du dir für deinen Blog?
Ich habe mich sehr gefreut zu sehen, wie sich mein Blog im Laufe der Zeit
entwickelt hat und bin mit dem aktuellen Zustand sehr zufrieden. Es ist immer wieder schön, wenn Menschen auf meiner Seite vorbeischauen, wenn sie ihre Meinungen und Ansichten zu meinen Posts hinterlassen.

Möchtest du meinen Lesern noch etwas mitteilen?
Das Internet ist Segen und Fluch zu gleich. Nutzt die Vielfalt, die es uns bietet, aber bleibt euch dabei treu und hinterfragt alles. Verwendet euren Verstand und lasst euch nicht durch Fake-News und fadenscheinige Anpreisungen verwirren.

Vielen Dank, für das motivierende Interview!

Du möchtest mehr über das wunderschöne Leben jenseits der 50 erfahren?
Dann kommst du hier zum Blog und bei Instagram kannst du Wonderful Fifty auch finden!

Wie Gesa bereits im Interview erwähnt hat, gibt es auch Leute, die schon bei ihrem 30. Geburtstag Panik bekommen. Darüber hat die liebe Vanessa von Kulturblazer einen Beitrag verfasst, den du hier finden kannst!
Die liebe Vanessa habe ich ebenfalls interviewt.
Das Interview kannst du hier finden!

Und Sabine von Moosbrugger Climbing hat sich gefragt, ob sie mit Ü50 zu alt für einen Blog ist. Ihren Artikel kannst du hier finden!

3 Kommentare

  • Thilo

    Ein gutes Interview!

    Beim surfen durch die Weiten des Internets vergisst man oft, dass es auch Menschen in unserer Altersklasse (und höher) gibt, die das Online-Erlebnis aktiv mitgestalten. Deshalb ist es schön zu sehen, wenn man ab und zu mal was von den Älteren hört, gerade auch weil sie zu den Pionieren des WWW gehören (Ich surfe seit 1996 durchs Web – UND habe 1998 HALF-LIFE in 23 1/2 Stunden durchgespielt, was niemals von irgend jemandem wertgeschätzt wurde :-).

    Ich finde die Idee hinter Bloggerstammtisch sowieso klasse. Und was mir hier besonders gut gefällt: Es sind nie generische Fragen, sondern immer auch auf den Interviewten zugeschnitten. Das zeigt, dass der Qualitätsgedanke dahinter stimmt und Lara sich richtig ins Zeug hängt.

    Und deshalb komme ich immer wieder hierher! Mach bitte weiter so…

    Viele Grüße,

    Thilo

    • Lara

      Hallo Thilo,
      Vielen Dank für dein tolles Feedback!
      Ich freue mich, dass dir der Bloggerstammtisch so gut gefällt und du meine Arbeit wertschätzt 🙂
      Du bist hier jederzeit herzlich Willkommen!

      Viele Grüße
      Lara

  • Wonderful Fifty

    Liebe Lara, vielen Dank für deine Einladung zum Interview und für die Vorstellung meines Blogs. Es war eine tolle Erfahrung, mir dir zusammenzuarbeiten und deine professionelle Art hat die Abwicklung angenehm und unkompliziert gemacht.
    Es ist eine wunderbare Idee von dir, eine Blogsammlung über die verschiedenen Bereiche zu erstellen und dabei die einzelnen Personen vorzustellen – dabei wird einerseits die Themenvielfacht so schön ersichtlich und wir bekommen außerdem gleich einen Einblick, welche Person hinter dem jeweiligen Blog steht. Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg und bin schon gespannt, wen wir in der nächsten Zeit noch so kennenlernen dürfen.
    Hab ein wunderbares Wochenende und alles Liebe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.