vilma arold
DIY

Einfache DIYs mit Vilma Arold Creations

Im Interview hat mir Vilma vom Youtube-Kanal Vilma Arold Creations DE verraten, wie sie zum Basteln gekommen ist, welches ihrer Tutorials bisher das Beste war und was sie mit ihren Videos erreichen möchte. Das und vieles mehr erfährst du in diesem Beitrag!

Nach einer langen Pause geht es endlich weiter mit den Themenmonaten auf dem Bloggerstammtisch! Da ich aus persönlichen Gründen jedoch nicht mehr jede Woche ein Interview rausbringen kann, wird es jetzt über mehrere Monate immer mal wieder einen Beitrag zum jeweiligen Thema geben. Ab jetzt dreht sich erstmal alles um das Thema DIY. Ich liebe es, Sachen selber zu machen und am Ende ein Ergebnis in den Händen halten zu können. Da ist es ganz egal, ob dafür genäht, gestickt, gefilzt, gebastelt, geschraubt oder gesägt werden musste. Und genauso vielseitig wie meine Erfahrungen auf diesem Gebiet sind, möchte ich auch diesen Themenmonat gestalten!

Den Anfang macht Vilma mit ihrem Youtube-Projekt Vilma Arold Creations DE. Vilma bastelt am liebsten Deko, aber ab und zu unternimmt sie auch Ausflüge in andere DIY-Techniken. Auf ihrem Kanal findet ihr tolle Video-Anleitungen für die verschiedensten DIY-Projekte und dass auf Deutsch und auf Finnisch! Was es damit auf sich hat, erfährst du jetzt!

Wer bist du und was machst du?
Ich bin Vilma, 27 Jahre alt und gebürtige Finnin. 2014 bin ich als Aupair nach Deutschland gekommen und der Liebe wegen geblieben. Ich bin sehr kreativ und besonders basteln macht mir große Freude. Das ist auch einer der Gründe, weshalb ich während meiner Elternzeit meinen DIY-Vlog gegründet habe.

Worum geht es auf deinem Youtube-Channel?
Auf dem Vlog geht es um schnelle und einfache DIYs für Erwachsene. Ich zeige dort Schritt für Schritt Anleitungen für diverse Handarbeiten und Basteleien. Vieles davon kann anschließend als Deko oder Geschenk verwendet werden. Und das besondere an meinem Vlog: Es gibt die Videos sowohl auf Deutsch, als auch auf Finnisch!

vilma arold Creations

Warst du schon immer so kreativ?
Ja! Ich liebe es seit meiner Kindheit Sachen selber zu machen, da man am Ende ein konkretes Ergebnis in den Händen hält. Das hat mit Puzzeln angefangen und später habe ich Karten und Geschenke für die ganze Familie selber gebastelt.

Welches deiner DIY-Projekte gefällt dir bisher am besten?
Das Video zum Riba-Bilderrahmen gefällt mir sehr gut. Das liegt nicht unbedingt an dem Bilderrahmen selber, sondern an der Aufmachung des Videos. Dabei habe ich das erste Mal ein neues Design ausprobiert, mit dem ich zufriedener bin. Denn so einfach, wie es aussieht, ist das mit den Tutorials gar nicht!

Welche Farben sind deine liebsten? Spiegelt sich das auch in deinen Handarbeiten wieder?
Meine Lieblingsfarbe ist blau und am liebsten kombiniere ich sie mit weiß. Das hat natürlich auch etwas mit meiner finnischen Heimat zu tun. Dieses Farbkonzept findet sich in fast allen meiner Lebensbereiche wieder und somit auch auf dem Vlog.

Gibt es etwas (in Bezug auf DIY), was du gar nicht kannst?
Oh, da gibt es vieles! Aber ich probiere gerne aus und wenn etwas beim ersten Mal nicht klappt, dann versuche ich es eben nochmal. Das mache ich dann so lange, bis es endlich klappt.

Welche Wirkung haben DIYs auf dich?
Viele sagen ja, dass basteln sie entspannt. Das kann ich nicht zu 100% bestätigen, denn wenn etwas nicht klappt, bin ich ziemlich genervt. Aber wenn mir etwas gelungen ist, dann bin ich stolz auf mich und einfach nur glücklich.

vilma arold creations

Wie bist du zu deinem Youtube-Channel gekommen?
Ich hatte schon länger die Vorstellung von einem deutsch/finnischen Projekt, damit sowohl meine Freunde und Familie in Finnland, als auch meine deutschen Bekannten verstehen können, was ich da mache. Ein klassischer Blog wäre sehr anstrengend geworden, weil ich ja alle Beiträge hätte doppelt schreiben müssen. Videos hingegen kann man ohne Ton aufnehmen und anschließend vertonen, das ist immer noch zeitaufwändig, aber etwas einfacher. Außerdem bietet es sich bei Bastelanleitungen an, die Arbeitsschritte zu filmen, da es so verständlicher ist. Für ein Video brauche ich übrigens insgesamt 10-15 Stunden!

Wie reagiert dein persönliches Umfeld auf deine Videos?
Bisher habe ich viel positives Feedback bekommen, aber da die meisten meiner Freunde nicht kreativ sind, verstehen sie nicht, wieso ich diesen Aufwand betreibe. Immerhin bekomme ich kein Geld dafür und  investiere trotzdem eine Menge Zeit, die ich in ihren Augen auch sinnvoller nutzen könnte.

Was möchtest du mit deinen Tutorials erreichen?
Mein Lebensmotto lautet: „Do more of what makes you happy”. Ich möchte mit meinen Tutorials andere Menschen inspirieren und ihnen zeigen, dass auch mit wenig Zeit viele tolle Dinge erschaffen kann. Die Hauptsache ist, dass es ihnen Spaß macht! Ich würde gerne Workshops anbieten, um meinen Followern noch mehr beibringen und mich mit ihnen austauschen zu können. Natürlich würde ich mich darüber freuen, wenn ich mit meinen Anleitungen Geld verdienen könnte. So könnte ich mein Leben flexibler gestalten, als mit einem herkömmlichen Job.

vilma arold creations

Möchtest du noch etwas loswerden?
Wir sollten alle viel positiver durchs Leben gehen und uns den Sachen widmen, die uns glücklich machen. Und nicht sofort aufgeben, wenn wir an einem Projekt scheitern, schließlich ist noch kein Meister vom Himmel gefallen!

vilma arold

Du möchtest weitere tolle DIYs bei Vilma entdecken?
Dann kommst du hier zum Youtube-Channel!
Für mehr Inspiration kannst du Vilma Arold Creations auch bei Facebook und Instagram folgen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.