top 10 gesundheitsblogs
Gesundheit

Die 10 besten Gesundheitsblogs

Gesundheit ist unser wichtigstes Gut und somit sollten wir uns auch intensiv damit auseinandersetzen. Nichts einfacher als das im Zeitalter der Digitalisierung! Doch wenn man einfach irgendwelche Krankheiten in die Suchleiste diverser Suchmaschinen eintippt, sind die Ergebnisse häufig schockierend. Du hast Kopfschmerzen? Bestimmt ein Hirntumor! Dir schmerzt es im Bauchraum? Herzlichen Glückwunsch, deine Leber gibt auf! In wenigen Fällen sind diese Aussagen zutreffend, aber die meisten Leute bekommen dadurch einfach unbegründete Angst.

Deshalb zeige ich dir 10 Blogs und Podcasts, auf denen du hilfreiche Tipps und Erfahrungsbericht zum Thema Gesundheit findest! Diese Online-Projekte ersetzen natürlich keine ärztliche Beratung, aber sie sind können gute Wegweiser sein. Die Reihenfolge ist zufällig gewählt und sagt nichts über die Qualität aus.

Frauenpower trotz MS

Auf diesem Blog schreibt die an MS erkrankte Caro über ihr Leben mit der Krankheit und gibt Tipps zur Bewältigung des Alltages. Ich finde den Blognamen absolut passend, denn Caro ist wirklich eine Powerfrau. Sie ist alleinerziehende Mutter, reist trotz Gehilfen/Rollstuhl eine Menge, klettert in ihrer Freizeit und lässt sich auch sonst einfach nicht unterkriegen. Ich hatte auch schon das Vergnügen Caro zu interviewen. Wenn du dich also mehr für diese besondere Frau und ihre Krankheit interessierst, dann schau dir doch mal das Interview an!

Frauenpower trotz ms
Caro von Frauenpower trotz MS

Medipod

Jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat treffen sich Dominik und Lukas, um im Medipod in die Welt der Medizin einzutauchen. Die Themen der Episoden sind dabei total unterschiedlich. Mal geht es um eine Krankheit, ein anderes Mal wird über ein bestimmtes Medikament geredet und manchmal geht es sogar um den beruflichen Werdegang zum Arzt. Die Themenvielfalt ist wirklich groß und somit auch für jeden etwas Spannendes dabei!

ur-gesunde Ernährung und Naturmedizin

Bloggerin Bettina hat Ökotrophologie studiert und somit richtig Ahnung von Ernährung. Besonders hat es ihr das Vitamin B12 angetan. B12 wird durch die Nahrung aufgenommen und ist für viele Prozesse im Körper wichtig. Zum Beispiel benötigen wir B12 für die Zellteilung, aber auch für den Aufbau von Nervenzellen und für weitere Stoffwechselprozesse. Somit ist die Aufnahme von genügend B12 sehr wichtig für unseren Körper.  Wie dir das durch die richtige Ernährung gelingt, verrät dir Bettina mit zahlreichen Rezepten auf ihrem Blog. Und selbst, wenn du dich nicht besonders für dieses Thema interessierst, schmecken dir ihre Rezeptvorschläge bestimmt trotzdem!

Frag Pam!

Pam ist hochsensibel und deshalb reagiert sie viel extremer auf Störfaktoren. Auf ihrem Blog berichtet sie von ihren Erfahrungen als Hochsensible und schafft Raum für den Austausch mit Gleichgesinnten. Wie sie von ihrer besonderen Eigenschaft erfahren hat, worauf sie im Alltag besonders achten muss und was sie anderen Hochsensiblen und Angehörigen rät, kannst du auch im Interview nachlesen. Frag Pam! Ist auch für „normale“ Leute ein sehr interessanter Blog und vorbeischauen lohnt sich!

Pam ist hochsensibel
Pam von Frag Pam!

Mein Krebs und Ich

2017 starben in Deutschland ungefähr 227.600 Menschen an Krebs (laut Statistischem Bundesamt). Mittlerweile berichten viele Erkrankte auf einem Blog von ihrem Leben mit Krebs. Einer davon ist Dirk, der 2014 die Diagnose solitäres Plasmozytom (Tumor im Knochengewebe) erhielt. Seinen Blog nutzte er während der Behandlung als Tagebuch und nahm seine Leser mit zu jedem Termin und gewährte ihnen auch Einblicke in seine Gefühlswelt. 2015 endete Dirks Krebsbehandlung, aber er berichtet jedes Jahr zum „Geburtstag“ seiner Krebsdiagnose von seinem Leben nach der Behandlung. Das finde ich besonders schön an diesem Blog, denn nur weil die Behandlung beendet ist, ist nicht wieder alles wie vorher. Alles zu Dirks Krebsgeschichte und seine Rückkehr in den Alltag, kannst du auf seinem Blog nachlesen!

weltkehrt

Anna ist 23, hat Depressionen und ist schizophren. Über ihr Leben als psychisch Kranke berichtet sie auf ihrem Blog weltkehrt. Die einzelnen Beiträge sind kurz und in Tagebuch-Form, aber ich finde, sie geben einem einen guten Einblick in Annas Erlebnisse. Was ich an diesem Blog besonders toll finde, ist die Kategorie „Informationen“. Dort wird mit Vorurteilen aufgeräumt und Außenstehende bekommen einen Eindruck davon, was psychische Erkrankungen tatsächlich mit einem Menschen anstellen.

endlich ich.

Übergewicht ist keine Krankheit, die Binge-Eating-Störung aber schon. Diese Störung sorgt dafür, dass Erkrankte immer wieder Fressattacken bekommen und die Kontrolle über ihr Essverhalten verlieren. Bei Jana hat das dazu geführt, dass sie um die 180kg gewogen hat. Und das als Managerin einer erfolgreichen Band! Wie sie gelernt hat mit ihrer Essstörung umzugehen erklärt sie nicht nur in ihren Büchern (z.B. Das Mädchen aus der ersten Reihe), sondern auch auf ihrem Blog. Ein wirklich schöner Blog, der Janas Weg beschreibt – ganz unzensiert mit allen Höhen und Tiefen. Vorbeischauen lohnt sich!

Soulfitness

Sport gehört für mich auch irgendwie zu Gesundheit und deshalb darf der Blog Soulfitness in dieser Aufzählung nicht fehlen! Gründerin Elisa ist Fitnesstrainerin und Ernährungscoach. Auf dem Blog geht es aber nicht nur um Sport, sondern auch um Ernährung und Selbstwertgefühl. Eine tolle Mischung, wie ich finde! Seit neustem gibt es Soulfitness sogar bei Youtube!

elisa_soulfitness
Elisa von Soulfitness

Blogs von Ärzte ohne Grenzen

Der Ärzte ohne Grenzen e.V. berichtet auf dem Mitarbeiter*Innen Blog von dem medizinischen Aufeinandertreffen zweier Welten. Der Mitarbeiter*Innen Blog gibt Einblick in die Arbeit und auch in die Gefühlswelt der Mitarbeiter vom Ärzte ohne Grenzen e.V.. Das all diese Geschichten wirklich passiert sind, ist für mich kaum zu glauben! Ein sehr interessante Blogs, der zeigt, dass eine gute medizinische Versorgung keine Selbstverständlichkeit ist. Ein Patient*Innen Blog ist übrigens auch in Planung, um die andere Seite ebenfalls zu Wort kommen zu lassen!

Cosucht Frei

Hast du schon mal etwas von Co-Abhängigkeit gehört? Nein? Ich bis vor kurzem auch nicht. Bis ich auf den Blog Cosucht Frei gestoßen bin. Co-Abhängigkeit beschreibt das Leid der Angehörigen infolge der Suchterkrankung eines nahstehenden Menschen. Die Betroffenen entwickeln eine gestörte Wahrnehmung der Realität, unterdrücken Gefühle und zeigen andere auffällige Verhaltensmuster. Sie richten ihr Leben endsprechend des Suchtmittels aus und versuchen ihre Probleme vor der Außenwelt geheim zu halten. Bloggerin Mel ist selber in einer Alkoholikerfamilie aufgewachsen und hat viele Jahre gebraucht, um sich mit ihrer Co-Abhängigkeit auseinanderzusetzen. Heute schreibt sie auf dem Blog über ihre persönlichen Erfahrungen als Co-Abhängige und bietet ihr selbst entwickeltes Mentoring für Betroffene an. Ein Blog über eine junge Frau, die einen steinigen Weg gehen musste, um sich selber zu finden und nun anderen mit ihren Erfahrungen hilft. Lesenswert, auch für Nicht-Betroffene!

Das waren meine 10 persönlichen Lieblingsblogs zum Thema Gesundheit. Ich hoffe, du hast auch gefallen an dem ein oder anderen Blog gefunden. Wenn du weitere tolle Gesundheits-Blogs kennst, würde ich mich über deine Empfehlung in den Kommentaren sehr freuen!

5 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.