Reisen

Von Oldenburg bis Singapur mit The Road Most Traveled

In unserem Interview hat mir Michelle vom Reiseblog The Road Most Traveled verraten, wohin sie am liebsten reist, welche Songs dabei nie fehlen dürfen und was sie an ihrer Heimat Oldenburg liebt. Das und vieles mehr, gibt es in diesem Interview!

Werbung Bloggerstammtisch ist eine Dauerwerbesendung, da dieser Blog dazu dient, andere Blogs etc. vorzustellen. Derzeit bekomme ich für die Vorstellung keine Gegenleistung. Falls sich das jemals ändern sollte, werde ich dies natürlich besonders kennzeichnen!

Reisen ist eine große Leidenschaft von mir. Es vergeht kaum ein Monat ohne eine Reise, auch wenn es nur ein Kurztrip übers Wochenende ist. Und weil ich das Reisen so liebe, bin ich eigentlich immer mit der Planung meiner nächsten Reise beschäftigt und somit auch immer auf der Suche nach Inspiration. So habe ich schon viele Blogs kennen und lieben gelernt, doch auch an mir gehen leider einige tolle Reiseblogs vorbei.

Umso mehr habe ich mich gefreut, als mich Michelle vom Blog The Road Most Traveled angeschrieben hat, weil sie Teil des Bloggerstammtisches werden wollte. Ich kannte ihren Blog bis dahin nicht und als ich ihn mir dann angeschaut habe, war ich begeistert. Denn The Road Most Traveled ist nicht nur ein Reiseblog. Es ist auch ein Blog über Heimatliebe und auch Michelles Leidenschaft für Musik, ist deutlich erkennbar. Schnell war klar, dass ich diesen Blog mit euch teilen möchte. Und als ich dann herausfand, dass Michelle in Oldenburg, nur wenige Kilometer von meiner Heimatstadt Bremen entfernt wohnt, bat ich sie um ein persönliches Treffen. Anfang Mai war es dann soweit und ich durfte Michelle zum Interview bei Coockies Cupcakes treffen. Es war ein sehr schönes Treffen, das sicherlich nicht das letzte sein wird und was dabei raus gekommen ist, kannst du jetzt lesen!

Wer bist du und was machst du?
Ich bin Michelle, 26 Jahre alt, habe einen französischen Vornamen, einen italienischen Nachnamen und neben den deutschen auch rumänische und italienische Wurzeln. Ich selbst bezeichne mich als „a crazy chemist“, denn ich habe Chemie studiert und mache grade meinen Doktor darin. Zudem reise ich gerne und darüber schreibe ich auch auf meinem Blog The Road Most Traveled. Eine weitere Leidenschaft von mir ist die Musik, weshalb ich oft auf Konzerte und Festivals gehe und nebenbei arbeite ich seit einigen Jahren auch noch beim Filmfest in Oldenburg. Also ist immer viel los bei mir!

Magst du mehr über deinen Blog erzählen?
Meinen ersten Blog habe ich bereits mit 14 gestartet, aber damals war er eher ein Online-Tagebuch. Seitdem haben mein Blog und ich uns ständig weiterentwickelt. Als ich 2017 ein Auslandssemester in Singapur gemacht habe, habe ich ebenfalls darüber gebloggt, um meine Freunde und Familie auf dem Laufenden zu halten. Mittlerweile ist The Road Most Traveled ein richtiger Reiseblog geworden. Es gibt Berichte und Rezepte von meinen Reisen, aber auch Erfahrungen aus Singapur und Beiträge über meine Heimat Oldenburg. Und natürlich Musik, insbesondere Playlists für bestimmte Destinationen.

Was macht deinen Blog besonders?
Mein Blog ist authentisch. Ich schreibe alles so auf, wie ich es erlebt habe, auch wenn mir etwas mal nicht so gut gefallen hat. Außerdem bereise ich auch für Touristen eher „untypische“ Orte, wie zum Beispiel Jakarta. Und die Kombination aus Reisen und Musik ist natürlich auch eine Besonderheit.

Wo hat es dir auf der Welt bisher am besten gefallen und wieso?
Mein liebstes Reiseziel ist Helsinki. Ich kann gar nicht genau sagen wieso, es war einfach Liebe auf den ersten Blick. Ich habe mich von Anfang an willkommen und heimisch gefühlt und das ist beim Reisen für mich mit am wichtigsten. Mein zweites Herzensziel ist Singapur. Es hat sich in den sechs Monaten Auslandssemester einfach in mein Herz geschlichen und ich habe tatsächlich häufig Fernweh.

Wo willst du unbedingt noch hin?
Da gibt es so einige Orte, die ich noch entdecken möchte!
Ich möchte auf jeden Fall nach Finnisch Lappland und dort die Polarlichter sehen und eine Husky-Schlittenfahrt machen. Asien möchte ich auch weiter erkunden, am liebsten komplett. In Afrika fänd ich Namibia und Südafrika sehr spannend. Amerika hingegen ist gar nicht so in meinem Reiseradar, aber Mexiko interessiert mich auch sehr.

Welche Reisen sind denn für dieses Jahr noch geplant?
Richtige Reisen sind eigentlich nicht geplant, aber ich bin beruflich viel unterwegs und weil meine Familie in ganz Deutschland verteilt ist, komme ich auch in Deutschland viel rum.
Es geht zum Beispiel demnächst nach Bremerhaven, Jena und Bad Honnef, eventuell steht durch einen Auslandsaufenthalt meines Verlobten noch eine Woche Krakau auf dem Plan.

Du schreibst ja nicht nur über deine Reisen, sondern auch über deine Heimat Oldenburg – Was ist das Schöne an dieser Stadt?
Oldenburg hat für mich die perfekte Größe. Es ist zwar eine Großstadt, aber trotzdem ist es dort sehr übersichtlich und gemütlich. Oldenburg ist einfach mein Zuhause. Dort sind die Menschen nett, es sind viele Leute mit dem Fahrrad unterwegs (typisch Studentenstadt) und man kann vieles erleben.

Was muss man in Oldenburg unbedingt machen/sehen?
Man MUSS einen Kaffee im Käthe Kaffee trinken, denn dort gibt es einfach den besten Kaffee in Oldenburg! Wenn man während des Filmfestes in Oldenburg ist, sollte man sich einen Film in der JVA gemeinsam mit den Häftlingen anschauen. Und sonst sollte man sich einfach Zeit nehmen, um durch die Stadt zu schlendern und sich z.B. Streetart anzugucken. Wer etwas ganz besonderes machen möchte, sollte an einer Stadtführung mit der Drag Queen Gina Solera teilnehmen. Weitere Tipps kannst du in meinem Oldenburg Städteguide finden!

Musik spielt ebenfalls eine große Rolle in deinem Leben und auf deinem Blog – Welche Musik hörst du gerne?
Eigentlich alles und nichts. Ich höre gerne japanische und finnische Musik. Aber auch Metal, deutschen Rap und Singer & Songwriter. Meine Lieblingsbands sind zurzeit The Rasmus, Coldrain und Normandie.

Welche Songs dürfen auf Reisen nie fehlen?
Das ist sehr von dem Reiseziel abhängig. Eigentlich immer dabei ist aber Kleinbus von Ilpo Kaikkonen.

Was wünscht du dir für die Zukunft deines Blogs?
Ich freue mich über jeden (neuen) Leser. Ich möchte Leute weiterhin inspirieren und es soll nicht langweilig auf dem Blog werden. Dafür optimiere ich regelmäßig Seiten, das Layout und Co.

Möchtest du meinen Lesern noch etwas mitteilen?
Unterstützt euch gegenseitig und geht respektvoll miteinander um!
Habt Spaß an dem, was ihr macht!

Danke, für das wirklich tolle Interview!

Hier kommt ihr übrigens zu Michelles Blog!
Und du kannst The Road Most Traveled auch bei Instagram, Pinterest, Facebook und Twitter folgen!

4 Kommentare

  • DieReiseEule

    Ein wirklich schönes Interview. Ich durfte Michelle in Singapur kennenlernen und bestätige, dass sie wirklich so ist, fühlt und denkt, wie sie schreibt. Das mag ich.
    Mit Michelle kann man Pferde stehlen, aber auch ganz leise Töne hören.

    Ich wünsche dir weiter viel Erfolg, liebe Michelle. Ich bleibe deinem Blog auf jeden Fall treu.

    Liebe Grüße

    Liane/DieReiseEule

  • Bettina Halbach

    Hallo Lara und Michelle 🙂 ein schönes Interview, mit tollen Fotos – ich kenne Michelles Blog und lese ihn sehr gerne, insbesondere die Geschichten rund ums Thema Food, wohl da ich selber Foodie bin – der Blog entführt in eine Welt voller Abenteuer, schon toll, wenn ein Blogprojekt entsteht, weil man die Familie auf dem Laufenden halten will, was man gerade so treibt und über zehn Jahre Bestand hat! Liebe Grüße Bettina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.